ZWEI WELTEN!? – EINE GEMEINSCHAFT!

Ruanda-Botschafter

Ruanda-AG

Wir, die Ruanda-AG, sind eine Gruppe von derzeit sechs Jugendlichen aus den Klassenstufen 8-10, die sich für Ruanda, das Land, seine Kultur und für einen Austausch mit dortigen Jugendlichen interessieren. Seit nun über ein Jahr treffen wir uns regelmäßig alle zwei Wochen. In der AG ist noch Platz für weitere engagierte Mitstreiter.

Wir beschäftigen uns intensiv mit Ruanda, dem Partnerland von Rheinland-Pfalz, besser gesagt mit unseren Partnerschulen (GS Kampanga und Jango Primary). Oft informieren wir uns und diskutieren über die aktuellen Begebenheiten in Ruanda und unseren Partnerschulen. Dabei haben wir Schüler*innen viele Möglichkeiten den Unterricht zu gestalten und mit unseren Beiträgen zu bereichern, Außerdem können wir bei der Programmplanung für den anstehenden Schüleraustausch mitwirken. Das alles macht die Ruanda-AG so interessant. Es ist spannend dabei zu sein.

Unsere Ziele

Unser Ziel ist es, den Austausch mit unserer Partnerschule möglichst kreativ und informativ zu gestalten.

Wir planen, dass im April 2021 mindestens sechs Austauschschüler*innen zu uns an die IGS kommen und bei uns, ihren Partner*innen wohnen. Im Vorfeld versuchen wir uns über E-Mails und kleine Videos kennenzulernen.

Im folgenden Jahr 2022 würden wir dann ein Outgoing, also eine Schülerbegegnung in Ruanda für zwei Wochen machen. Wir können dabei auf die Erfahrungen der Ruanda-Botschafter an unserer Schule zurückgreifen, die schon einen Schüleraustausch mit Hin- und Rückbesuch hinter sich haben.

Für unseren anstehenden Austausch haben wir uns das Thema „Landwirtschaft und Ernährung“ ausgesucht und den Titel „What do you put on your plate?“ (Was tust du dir eigentlich auf deinen Teller?) gewählt. Um das Thema zu erforschen wollen wir zum Beispiel unsere Essgewohnheiten vergleichen, nachforschen, wo unser Essen herkommt und zum Beispiel einen Bio-Bauernhof besuchen. Wenn wir dann hoffentlich 2022 in Ruanda sind, werden wir dann Landwirtschaft und Ernährung in Ruanda mit eigenen Augen sehen und erleben können. Wenn es gelingt, wollen wir als Belohnung für die viele Arbeit mit unseren Austauschpartner*innen in den Akagera-Nationalpark fahren.

Ruanda-Aktivitäten an der IGS Enkenbach-Alsenborn:

  • Regelmäßiger Austausch mit den Verantwortlichen der GS Kampanga/Ruanda
  • Ruanda-Schülerbegegnungen bereits veranstaltet 2012 (Outgoing), 2015/16 und 2018/19 (jeweils Hin- und Rückbesuch), in Planung für 2021/22
  • Spendenmarsch 2013 und 2016 und andere Aktionen zur Unterstützung der Partnerschulen (Bau von Klassensälen, Wasserzisternen, Toiletten, Kauf von Unterrichtsmaterial)
  • Alljährliche Präsentation der Partnerschaft am Tag der offenen Tür
  • Ruanda-Vorträge in Schulklassen durch Teilnehmer*innen an den vergangenen Ruanda-Schülerbegegnungen
  • Ruanda-Abende nach der Rückkehr von Schülerbegegnungen in Ruanda
  • Unterrichtsinhalte mit dem Thema Ruanda
  • 1. Platz beim „Kinderwelten-Award“ 2010 für besonders nachhaltiges Engagement

 

Unsere Begegnungen in den Jahren 2015/16 und 2018/19 wurden gefördert im Rahmen des ENSA-Programms der ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Der Inhalt muss nicht mit den Absichten des Zuschussgebers übereinstimmen.

 

Viele Sehenswürdige Impressionen findet ihr hier...